Thermotherapie

Die Thermotherapie ist therapiebegleitend und steigert erheblich die Effizienz der Behandlung. Es werden, je nach Krankheitsbild, Wärme- oder Kälteanwendungen durchgeführt.


Wärmebehandlungen fördern die Durchblutung und den Stoffwechsel, lockern die Gelenke, wirken muskeltonusregulierend und schmerzhemmend.


Kältebehandlungen lindern Entzündungsschmerzen und können sogar für die Dauer von mehreren Stunden eine Schmerzfreiheit bewirken.


Zusätzlich wirken Kältebehandlungen entzündungshemmend, muskeltonuserhöhend und funktionsverbessernd bei Gelenken und der Muskulatur und wirken abschwellend.